Impfung gegen SARS-CoV 2

Sehr geehrte Patientinnen, sehr geehrte Patienten,

  

die Pandemielage in Deutschland ist weiter angespannt. Aktuell ist noch nicht abzusehen, wie sich die nächsten Monate entwickeln werden. Eine Impfung stellt einen sehr wichtigen Baustein dar, um wieder in die Normalität zurückzukehren. Wir wollen als Praxis unseren Beitrag leisten, dass in Deutschland mehr Menschen geimpft werden. In den letzten Monaten hat sich gezeigt, wie schwer sich ein hochtechnisiertes Land wie unseres mit der Organisation tut. Lieferengpässe, veraltete Anmeldesysteme, teilweise leere Impfzentren.

Auch wir werden als Praxis mit Unwägbarkeiten konfrontiert, die möglicherweise auch in den nächsten Wochen und Monaten zu terminlichen Schwierigkeiten beim Impfen führen könnten. Trotzdem werden wir versuchen, Termine, wenn dies in unserer Macht steht, einzuhalten. Zudem dürfen wir nicht ausser Acht lassen, dass wir als hausärztliche Praxis auch weiterhin für Sie und Ihre medizinischen Anliegen da sein wollen. So werden wir gezwungen sein, die Anzahl der Impfungen an diesen Umstand anzupassen. Jeder Impftermin bindet Fachpersonal und steht der normalen Patientenversorgung nicht zur Verfügung. 

 

Aus diesem Grund werden wir ausschließlich mit Termin impfen. Bitte beachten Sie: 

 

Aktuell ist eine telefonische Terminvereinbarung hierfür nicht möglich. Es werden auch keine Listen erstellt oder Impftermine am Telefon vergeben. Momentan werden Patientinnen und Patienten nach einer Prioritätenliste geimpft und ausschließlich von uns informiert.

 

Bitte lesen Sie sich die Informationen genau durch und haben Sie Verständnis dafür, dass wir momentan keine Ausnahmen von den unten genannten Punkten machen können.

 

  • In unserer Praxis werden ausschließlich unsere Patientinnen und Patienten geimpft. 
  • Wir halten uns an die Prioritätenliste der Gesundheitsbehörden. Ausnahmen können nicht gemacht werden!
  • Vereinbarte Termine müssen eingehalten werden und können leider nicht kurzfristig verschoben werden (der Impfstoff ist geöffnet nur für wenige Stunden haltbar). Beachten Sie bitte, dass für die aktuell verfügbaren Impfstoffe ein weiterer Termin nach 6 (Biontech) bzw. 12 Wochen (AstraZeneca) erforderlich ist. Es werden direkt beide Termine vergeben, bedenken Sie dies bei Ihrer Planung.
  • Zum aktuellen Zeitpunkt impfen wir ausschließlich mit Impfstoffen, die uns zur Verfügung gestellt werden. Alle haben eine Zulassung durch die EMA erhalten. Etwaige Einschränkungen der Impfstoffe werden nach offizieller Einschätzung durch die zuständigen Behörden vorgenommen. Selbstverständlich werden diese Bestimmungen auch von uns umgesetzt. Bitte lesen Sie ausführlich die Aufklärung sowie die Risikoeinschätzung und haben Sie Verständnis dafür, dass wir aktuell keinen anderen Impfstoff anbieten bzw. auf individuelle Impfwünsche eingehen können. 
  • Bringen Sie unbedingt Ihre ausgefüllten und unterschriebenen Aufklärungs- und Einwilligungsbögen (diese können Sie sich unten auf dieser Seite herunterladen) in doppelter Ausführung zum Termin. Das Impfen ohne diese Unterlagen ist nicht möglich. 
  • Wir werden mehrere Impfungen pro Stunde durchführen, so dass für die einzelnen PatientInnen beim Termin nur wenig Zeit verbleibt. Etwaige Fragen sollten im Vorfeld an einem anderen Tag geklärt werden. Bitte informieren Sie sich auch zusätzlich auf den ausführlichen Impfseiten des RKI.
  • Andere Belange (z.B. Rezeptausstellungen, Überweisungen) können wir parallel zum Impftermin nicht durchführen, da es sich um eine von der normalen Sprechstunde getrennte Impfleistung handelt.
  • Bitte bedenken Sie, dass nach dem Termin eine Verbleib in der Praxis von ca. 15 - 30 Minuten erforderlich ist. Hier geht es um akute allergische Nebenwirkungen. Es ist zudem ratsam, dass Sie sich in den 24-48 Stunden nach der Impfung schonen. Ein Krankheitsgefühl (teilweise mit Fieber oder starken Schmerzen an der Einstichstelle) ist bei einer Impfung nicht ungewöhnlich. Die Einnahme von Fieber- oder schmerzsenkenden Mitteln (z.B. Paracetamol, Ibuprofen) ist ohne weiteres möglich.
  • Sollten in den Tagen nach der Impfung Beschwerden auftreten (z.B. starke Kopfschmerzen, Sehstörungen, Blutungen, kleine rote Punkte auf der Haut) begeben Sie sich bitte in fachärztlich Obhut. 
Download
Anamnese-Einwilligungsbogen ( Vektorimpfstoff) AstraZeneca oder Johnson & Johnson
EinwilligungAstraZeneca2304-de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 923.9 KB
Download
Aufklaerungsbogen (Vectorimpfstoff) AstraZeneca oder Johnson & Johnson
AufklaerungsbogenVektorMai2021-de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 890.7 KB
Download
Anamnese-Einwilligungsbogen mRNA-Biontech
Biontech:Moderna-Anamnesebogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 925.4 KB
Download
Aufklaerungsbogen mRNA-Biontech
Aufklaerungsbogen Biontech-Mai2021-de.pd
Adobe Acrobat Dokument 905.0 KB